Juni 2018

Ein so heißer Monat wie dieser Juni braucht erfrischende Biere. Das geht los bei Pale Ales wie dem von Tilmans Biere oder dem Mosaic aus der Hop Collection Series von Espiga.

Hörls Whiskey Weisse sowie das Mainseidla Porter sind zwei spannende Biere, die auf andere Art und Weise einen Anspruch auf Besonderheit stellen.

Der Sommerbierstil schlechthin ist ein Session IPA wie das Juice Willis von Sudden Death Brewing. Auch das Big Wave Golden Ale aus Hawaii passt gut in den Sommer: Es ist das Surferbier für große Wellen.

Brauhaus Binkert Mainseidla Porter

Aus der Mainseidla Serie des Brauhauses Binkert möchte ich dir diesen Monat das dunkle, kastanienbraune Porter vorstellen. Bei diesem Bier riecht man Haselnuss und schwarzen Kaffee neben vielen weiteren Röst- und Karamellaromen. Das Porter ist sehr geschmackvoll und bietet eine breite Palette an Aromen an. Eines seiner größten Stärken ist es, dass es sich trotz dieser Vielfalt und Intensität noch gut trinken lässt.

Viele Neugründungen einer Brauerei beginnen damit, dass es im Ort noch kein Brauhaus gab und es an gutem Bier fehlte. Auch in der Gemeinde Breitengüßbach wurde bis zur Gründung der Brauerei Binkert im Jahr 2012 kein Bier gebraut. Einziger Unterschied: Die Gemeinde liegt in Oberfranken, der Region mit der weltweit größten Brauereidichte. Hier haben die Kunden besonders hohe Ansprüche an die Qualität und es ist schwerer, sich von der Konkurrenz abzuheben als anderswo. In der Brauerei Binkert werden neben traditionellen Bieren auch regelmäßig der Saison angepasste Craft Biere gebraut.

Kona Brewing Big Wave Golden Ale

Im hawaiianischen Winter werden die Wellen teils mehr als sieben Meter hoch. Optimale Bedingungen, den ganzen Tag auf dem Surfbrett im Wasser zu verbringen. Und nach der ganzen Anstrengung? Am besten ein geschmeidiges Bier, das man ohne große Anstrengung trinken kann. Dieses Ziel verfolgt das Big Wave. Und wenn man gerade nicht vom Surfen kommt? Dann ist ein gut trinkbares Bier immer noch eine tolle Option.

Hawaii, die große zusammenhängende Inselkette im Pazifik, ist für das Meer, die Surferwellen und Vulkane bekannt. Außerdem für die hawaiianische Begrüßung Aloha und ein kleines Stück weit auch für Liquid Aloha, so nennt die Kona Brewery nämlich ihr Bier. Die Brauerei steht für das Lebensgefühl, das man inmitten des Ozeans erwartet, und für guten Geschmack.

Sudden Death Brewing Juice Willis Session IPA

Juice Willis ist ein tolles Beispiel für ein erfrischende Session IPA. Dieser Bierstil ist geprägt von intensiven Hopfenaromen, die mit einem regulären IPA mithalten können, und einem vergleichsweise niedrigen Alkoholgehalt. Im Falle des Juice Willis sind das 4,0% Alc. und ein sehr intensiver Hopfengeruch.

Timmendorfer Strand ist eine Gemeinde nördlich von Lübeck und liegt, wie der Name vermuten lässt, direkt am Meer. Die Gemeinde beheimatet den derzeit einzigen Eishockeyverein Schleswig-Holsteins und die zwei eishockeyverrückten Brauer Olli Schmökel und Ricky Nagel. Als die beiden in den USA ihr Lieblingsteam, die Boston Bruins, anfeuerten, entdeckten sie dort auch die Liebe zu Craft Beer für sich. Als die beiden in Deutschland Schwierigkeiten hatten, genug Auswahl an Craft Bieren zu finden, lösten sie das Problem kurzerhand selbst, indem sie als Brau-Quereinsteiger "Sudden Death Brewing" gründeten.

Tilmans Biere Pale Ale

Fast jeder Craft Brauer hat ein Pale Ale im Sortiment, doch Tilman Ludwig kam fast 5 Jahre ohne den Bierstil aus. Um so wichtiger scheint es ihm, dass dieses Pale Ale wirklich besonders ist. So wurde es beispielsweise mit einer Hefe aus dem amerikanischen Bundesstaat Vermont gebraut, die dem Bier eine außergewöhnliche Trübe und Milde verleiht. Außerdem ist der Hopfen eine neue Züchtung aus der Hallertau und hat bisher noch nicht einmal einen Namen.

Als Tilman Ludwig 2005 Geburtstag feierte, fehlte einem seiner Freunde ein ordentliches Geschenk. Tilmans Kumpel fand dann in der S-Bahn ein Heft zum Thema Bier und das hat der Til schon immer gern getrunken. Was ein achtloser Leser als Müll im Zug gelassen hat, war für Tilman ein großes Geschenk: Erst dadurch kam er auf den Gedanken Brauwesen zu studieren. 2011 zog es den studierten Brauer dann in die Schweiz, um auch in der Praxis Erfahrung zu sammeln. Als er zwei Jahre später zurück nach München kam, hatte er nur ein Ziel: Die eigene Brauerei. Seitdem ist er dabei, unter seiner eigenen Marke wenig angsteinflößende Biere wie das Helle, die Dunkle, den Weizen und ein Brown Ale zu brauen. Für verrückte Dinge ist er auch offen: Mit der Brauergruppe 3brew hat er auch schon ein Bier gebraut, das Basilikum, Ingwer und Pfefferminze enthält.

Privatbrauerei Hösl Whiskey-Weisse

Diese Whiskey-Weisse ist neben dem typischen Weizenmalz auch mit Whiskeymalz hergestellt. So wird hier traditionelle bayerische Braukunst mit Whiskeyaromen kombiniert. Es entsteht ein rauchig-torfiger Geruch und Geschmack, der dieses Bier wirklich außergewöhnlich macht.

Seit 1906 ist die Brauerei im bayerischen Mitterteich im Besitz der Familie Hösl. Michael Hösl wanderte mit seinem Bruder Andreas nur ein halbes Jahrzehnt vorher nach Amerika aus, um dort eine Brauerei zu eröffnen, kam aber aufgrund seiner Liebe zu seiner späteren Frau Margarete wieder zurück nach Mitterteich. 1905 heirateten die beiden und erhielten eine beachtliche Mitgift ihrer Eltern. So konnten sie es sich leisten, die damalige Gambrinusbrauerei zu kaufen. Mehr als 100 Jahre später wird die Brauerei nach wie vor im selben Gebäude von der selben Familie betrieben.

Espiga Hop Collection Series – Mosaic

Espiga's Hop Collection Series ist ein Experiment, bei dem der selbe Sud mit vier unterschiedlichen Hopfensorten gebraut wurde: Dem Amarillo, Citra, Simcoe und Mosaic Hopfen. Typisch für den Mosaichopfen sind Aromen von Mango, Kiefer, Zitrus und etwas Steinfrüchten. Es ist einer der beliebtesten und anpassungsfähigsten Hopfen, die für Craft Biere aktuell genutzt wird.

Espiga ist das Projekt der bierliebenden Biologen Teresa Galván and Arnau Rovia. Die beiden Spanier wollten charakterstarke Biere brauen, nachdem sie in Deutschland und Dänemark Biervielfalt erlebt haben. Aus Sant Llorenç d’Hortons bei Barcelona erobert das Bier von Espiga gerade Spanien.